Kann man wurzelnackte Obstbäume später als März pflanzen?

[Alles was mit Obst zu tun hat]

Moderator: admin

Kann man wurzelnackte Obstbäume später als März pflanzen?

Beitragvon Wanderbursche » 24.01.2008, 14:12

Hallo,

ich habe im November vorigen Jahres an die 50 wurzelnackte Buschobstbäume gekauft und erst mal auf einem freien Gartenstück zur Zwischenlagerung eingeschlagen. Seitdem scheitern sämtliche Pflanzversuche, weil es entweder zu frostig oder zu naß ist. Da die Bäume auf schwacher Unterlage ja nicht so tief gesetzt werden, könnte ich Pflanzerde sackweise kaufen, um trockenes, krümeliges Material zur Verfügung zu haben. Aber die gibt es offensichtlich ausnahmslos nur mit hohem Torfanteil. Angeblich nimmt Torf jedoch Feuchtigkeit aus dem umgebenden Erdreich nur schlecht auf. Deshalb wäre es mir schon lieber, wenn ich auf den Einsatz hochtorfhaltiger Pflanzerde verzichten könnte.

Sollte ich witterungsbedingt die Bäume nicht rechtzeitig pflanzen können und sie bei entsprechenden Temperaturen im Einschlag vielleicht sogar ausschlagen, was mache ich dann? Sämtliche Literatur zum Thema erschöpft sich darin, daß man wurzelnackte Bäume während der Vegetationsruhe pflanzen soll, also Okt. / Nov. bis spätestens Ende März (falls dies bei den heutigen Wetterkapriolen überhaupt noch zutrifft). Was aber passiert, wenn man es bis dahin nicht schafft, darüber schweigen sich die Autoren aus. Ist offensichtlich noch nie vorgekommen. Oder doch?

Vielleicht weiß jemand aus eigener Erfahrung einen Rat. Kann man wurzelnackte Bäume auch noch im fortgeschrittenen Frühjahr pflanzen, wenn sie möglicherweise sogar schon ausgeschlagen haben? Ich habe schon jede Menge Laubgehölze mitten im Sommer umgesetzt und (bei entsprechender Wasserversorgung) nie Probleme gehabt. Die waren allerdings nicht wurzelnackt.

Grüße
Klaus
Wanderbursche
Graber
Graber
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2008, 22:36

wurzelnackte Gehölze pflanzen

Beitragvon Hanspeter » 25.01.2008, 18:01

Hallo Klaus,

bei mir kam es in der Vergangenheit immer mal wieder vor, dass ich ein Gehölz zur "Unzeit" herausnehmen mußte, dann aber der neue Standort noch nicht verfügbar war. In diesem Falle habe ich es immer in einen passenden Kübel gepflanzt, schattig aufgestellt und regelmäßig gewässert. Wenn diese Tortur (manchmal auch über den Winter) überstanden wurde habe ich dann problemlos am endgültigen Standort aufgepflanzt - und es hat geklappt.
Vielleicht hilft Dir das weiter.

viel Erfolg

Hanspeter
Hanspeter
Graber
Graber
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.10.2007, 17:31
Wohnort: Dresden

Beitragvon Hans13 » 27.01.2008, 19:41

Hallo Klaus,
meine Antwort dazu hast du ja schon in dem anderen Forum gelesen.
Mit ruhigem Gewissen kannst du die Ãœbermenge an Bäumchen noch pflanzen, wenn die Knospen schon gut "keimen".
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 20:49
Wohnort: Pfalz


Zurück zu - Obst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron