spalierobst

[Alle Fragen zu Bäumen kommen hier rein]

Moderator: admin

spalierobst

Beitragvon baci » 15.03.2007, 22:47

hallo, ich habe letztes jahr spalierobst zum einzug geschenkt bekommen.
je einmal kirsch, apfel, plaume und noch irgendwas was mir gerade nicht einfällt. :-)
ich habe das spalietrobst über den winter reingeholt weil ich mit dem thema überwimtern auch noch nicht so fitt bin. also stehen jetzt die 4 kübel in meinem keller. (ich hoffe die haben noch keine nikotinvergiftung).
ab wann kann ich das spalierobst wieder rausstellen und wann und wie muß ich es beschneiden? muß ich das überhaubt beschneiden?
gruß baci
baci
Graber
Graber
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2007, 22:32

Beitragvon Hans13 » 19.03.2007, 23:53

Hallo baci,
ich schon wieder hier.
Mit dem Spalierobst ist dann doch nicht ganz so einfach. Bist du sicher, dass das Kirschbäumchen auch Spalierobst ist? Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche kenne ich eigentlich nicht sooooo als Spalierobst.
Äpfel, Birnen etc. sind super geeignet dafür.
Doch zu den Hinweisen.
Hohle die Kübel ruhig aus deinem Keller hoch. Ich gehe davon aus, dass du das entsprechend große Glände dazu hast.
Deinen Standort kenne ich nicht oder habe ihn überlesen doch diese Bäumchen kannst du, wenn es schon frostfrei ist bei dir, ruhig schon setzen. Die Anlage für die Spalierbäumchen kannst du dann auch gleich erstellen, damit die ersten Äste gleich entsprechend angebunden werden können.
Auch schon diese kleinen Bäumchen sollen und können etwas beschnitten werden.
Nun habe ich dich zugetextet. Wenn du allerdings noch Fragen hast, melde dich ruhig. Das was ich kenne und kann gebe ich gerne weiter.
Bis dann mal.
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz

Beitragvon baci » 20.03.2007, 15:37

hi,
ich hatte eigendlich nicht vor die teile einzubuddeln. muß ich denn???? wenn ja muß ich das mit der hacke erledigen. ganz abgesehen davon das ich dann warscheinlich ein riesenb loch hacken muß und dann erst mal mutterboden reinschaufeln sollte. ich kann mir nicht vorstellen das das für die teile ein so schöner boden ist. wir reden hier nicht von kleinen steinchen sondern tatsächlich von brocken.
die bäumchen sind in großen kübeln und auch schon am spalier.
mach mich glücklich und sage mir das ich die dinger nicht bzw. noch nicht einbuddeln muß *biiiiitttteeeeeeeeeeeeeee*
gruß baci
baci
Graber
Graber
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2007, 22:32

Beitragvon baci » 21.03.2007, 10:01

so ich habe gerde mal nachgeschaut. es sind apfel,pflaume, birne und süßkirsche als spalierobst.
baci
Graber
Graber
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2007, 22:32

Beitragvon Hans13 » 23.03.2007, 20:32

Hallo baci,
selbstverständlich kannst die "Teile" im Kübel lassen. Bei deiner Schilderung vemute ich, dass das diese speziell gezüchteten Bäumchen sind, die man tatsächlich im ausreichend großen Kübel belassen kann. Das sind dann diese soggenannten "Säulenbäumchen".
Leider muß ich halt immer umdenken. Platz habe ich ausreichend, kann wählen zwischen Sand- oder schwerem Lehmboden. Da fällt es mir dann nicht gleich immer ein, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt.
Nein, kannst sie ruhig im Kübel lassen.
Sicherheitshalber würde ich aber doch noch mal auf den Anhänger schauen ob dort der lateinische Name vielleicht aufgedruckt ist. Oder frage doch die Leute von den du die geschenkt bekommen hast. Oder hast du einen Hinweis vom Züchter/Hersteller? Kannst dort vielleicht auch nochmals sicherheitshalber nachfragen.
Wie du vielleicht gesehen hast ist mein Standort die Pfalz. Hier gedeiht so ziehmlich alles. Von Paprika, Kürbisse, Melonen, sogar Feigen bis zu den anderen Arten für unseren Breitengrad. Doch sind bei uns halt vorwiegend Bäume zu sehen und keine "Streichhölzer" (schmunzel).
Spaß bei Seite.
Nein. Spalierobst habe ich selbstverständlich auch. Doch habe gerade heuer das Spalier so auf 2,20 Höhe und ca. 10 Länge angelegt.
So sehen halt bei uns in der Gegend das Spalierobst aus.
Das wollte ich dir nur zur Verdeutlichung meiner Reaktion schreiben.
MfG
Gartenfreund
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz

Beitragvon baci » 27.03.2007, 13:43

hi,
ich habe mal meine leute gfragt. das obst kann ich tatsächlich im kübel belassen. sollten sie eine gewisse größe erreichen muß ich sie wohl noch mal umtopfen. warum ich dafür allerdings ein spalier brauche konnte mir keiner sagen. die bäumchen sollen tatsächlich nicht allzu groß werden. warum packt man sie dann bitte an spaliere? das sieht wieder so "ordendlich" eben typisch deutsch aus. ich hoffe ja immernoch das ich mit ein paar kleinen trickts auch so allerhand obst und gemüse hochziehen kann. wohne im hunsrück.
mal sehen wie das mit den hochbeeten wird. so große bodenauswahl hab ich hier ja nicht. ich kann wählen zwischen boden mit großen gesteinsbrocken oder mit steinen :-)
baci
Graber
Graber
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2007, 22:32


Zurück zu - Bäume

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron