Wer hat schon seine Obstbäume beschnitten?

[Alle Fragen zu Bäumen kommen hier rein]

Moderator: admin

Wer hat schon seine Obstbäume beschnitten?

Beitragvon Hans13 » 04.03.2007, 16:30

Hallo "Obstbauern"
Habt ihr schon eure Obstbäume beschnitten?
Durch eine sehr großzügige Auffahrt an meinem Wochenendgrundstück sind die meisten Obstbäume dem Bagger zum Opfer gefallen. Nur noch drei kleinere habe ich dort zu pflegen: Süßkirsche, Nektarine und Pfirsich.
Nächste Woche will ich diese etwas zurückschneiden, die Winterspritzung erledigen und auch die Stämme weiß machen.
In meinem Garten am Haus habe ich im Herbst fünf Bäumchen neu gesetzt: 2 Birnen, 2 Pfirsiche und einmal Sauerkirsch.
Die Birnen allerdings habe ich als Spallier angelegt. Nun noch weiß machen und das Frühjahr kann kommen. Die Birnenknospen drücken eh schon bei dem milden Wetter.
Die Mandelbäume stehen bei uns schon in voller Blühtenpracht. Leider kann ich am Wochenendgrundstück kein Mandelbäumchen pflanzen. Von der Ernte hätte ich eh nix. Dort holen nämlich die Eichhörnchen die Früchte ratz fatz weg.
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz

Beitragvon admin » 04.03.2007, 19:20

Hallo Hans13

Unsere Bäume hab ich schon letzten Herbst beschneiden lassen.
Sowas macht mein Nachbar da ich selber keine Ahnung von hab.

Aber warum machst du die Bäume weiß ??

JENS
Benutzeravatar
admin
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 76
Registriert: 10.05.2006, 13:04
Wohnort: Leer

Beitragvon Hans13 » 04.03.2007, 20:38

Hallo Jens,
habe extra nochmal in der Fachliteratur nachgeschaut, damit ich dir keinen Quatsch erzähle. Da heißt es:
Ab Mitte Januar wird die Südseite des Baumstammes merklich warm durch die Sonne während es nachts doch noch recht kühl/kalt ist. Dadurch entstehen Spannungen im Rindegewebe die vielleicht zu Frostrissen führen können. Zum Schutz der Sonnenstrahlen und damit vor zu starken Temperaturschwankungen, sollen die Baumstämme so ab Mitte Januar gekalkt werden.
An Stelle der Kalkung kann man aber auch ein Brett oder Schilfrohr an der Südseide des Stammes anbringen.
Ich muß allerdings dazu sagen, seit Jahren praktiziere ich das mit gutem Erfolg. Meine Obstbäume standen am Wochenendgrundstück in unmittelbarer Nähe vom Waldrand. Von da kommt immer eine steife Brise und der Temperturunterschied zu meinem Wohnort sind mitunter schon mal 5-8 Grad.
Also, wieder wartet "Arbeit" auf dich.
Bis dann mal.
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz

Beitragvon Kiki » 28.03.2007, 20:38

Hallo Hans

ich habe gerade gelesen, dass du einen Pfirsichbaum hast.

Kann man den in jedem Gebiet Deutschland anpflanzen, oder sollte man da in den wärmeren Gebieten wohnen?

Danke für Deinen Rat

Lieben Gruss
Kiki
Kiki
Graber
Graber
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.05.2006, 14:25
Wohnort: Leer

Beitragvon Hans13 » 29.03.2007, 21:30

Hallo Kiki,
habe nicht nachgeschaut und daher kenne ich auch ggf. nicht deinen Standort. Wie mir bekannt ist, sind die Pfirsichbäume winterfest. Solltest du allerdings in einer Gegend wohnen die wirklich mit extremen Wintern zu tun hat, würde ich das noch junge Bäumchen etwas einpacken mit Pappe, Luftpolsterfolie oder so.
Wegen dem Reifen der Früchte allerdings, sollte es aber meiner Meinung nach keine Probleme geben. Bei einem extremen kalten Standort wie z.B. schwäbische Alb oder so, empfehle ich dir allerdings eine Spätsorte. Das kannst du dann aber auch mit deiner Baumschule vor Ort besprechen. Das sind dann die wirklich richtigen Fachleute.
Viel Spaß dann damit.
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz


Zurück zu - Bäume

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron