Saatgut für Böschungen (Steilhänge)

[Alle Pflanzen die einfach nur grün sind]

Moderator: admin

Saatgut für Böschungen (Steilhänge)

Beitragvon Hans13 » 10.12.2006, 11:19

Hallo erfahrene Gartenfreunde,
nun suche ich Hilfe für Steilhänge (Steilanlagen) zu begrünen.
An meinem Wochenendgrundstück hat mein Schwiegersohn einen Fahrweg in das Anwesen gebaggert. Das Gelände ist nun relativ steil geworden. In dem sandigen Untergrund ist es dringend notwendig, dass es so schnell als möglich einen verwurzelten Untergrund gibt.
Meine Frage nun an euch:
Gibt es spezielle Gras- bzw. Unkrautsaatgut das ich ausbringen kann?
Bei unseren klimatischen Verhältnissen (Rheinland-Pfalz) ist es da vielleicht noch möglich dieses Saatgut in den nächsten 1-2 Wochen auszusähen?
Für Antworten bedanke ich mich.
MfG
Gartenfreund Hans
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 20:49
Wohnort: Pfalz

Re: Saatgut für Böschungen (Steilhänge)

Beitragvon yks » 14.02.2008, 04:41

hallo hans,

auch schon asbach, daher nun eher die frage, was du denn für pflanzen genommen hast ?
ansonsten hätte ich zu allen möglichen pionierepflanzen geraten, da sandiger untergrund.
weiß auch nicht genau, wie ich es mir vorstellen muß, könnte mir auch eine schöne trockenmauer sehr gut vorstellen.

viele grüße, yks
Bild Psychosomatik-Austausch Herzlich willkommen :-)
yks
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.11.2006, 01:47

Re: Saatgut für Böschungen (Steilhänge)

Beitragvon Hans13 » 14.02.2008, 22:05

Hallo yks,
danke der Nachfrage.
Im letzten Jahr bin ich doch nicht sooooo richtig fündig geworden. Bin einfach hin und habe so einen Wald- und Wiesensamen eingesät. Uns soll ich dir was sagen, das Saatgut hat ruck zuck gekeimt. Nach den vielen Monden die seit dem vergangen sind, ist das eine schöne stabile Hanglage geworden. Natürlich habe ich nach der Einsaat tüchtig gewässert und festgestampft.
Mit einer Trockenmauer liese sich dieser Abschnit nicht gestalten weil es direkt neben der Auffahrt zum Grundstück ist.
Wie mir scheint, habe ich mir damals zuviele Sorgen und Gedanken gemacht. Doch das schnelle verwurzeln der Gräser hebt dann auch gut den sandigen Boden wie es aussieht.
Trotzdem Danke für die Nachfrage.
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 20:49
Wohnort: Pfalz


Zurück zu - Grünpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron