Gartengeräte & Co

[Probleme oder Tipps, Fragen oder Hilfe zu elektischen Gartengeräten]

Moderator: admin

Gartengeräte & Co

Beitragvon Hanspeter » 03.01.2008, 18:54

Hallo,liebe Gartenfreunde,

Gartenarbei erhält jung. Trotzdem wird man älter, und das "Kreuz" macht nicht mehr so mit wie früher. Irgendwann ist dann mal Schluß mit Sense schwingen, Äste sägen mit der Hand und graben mit dem Spaten. Da wir eine recht große Fläche "unter dem Spaten" haben, entschieden wir uns vor 3 Jahren für die Beschaffung einer Motorhacke. Sie sollte jedoch wegen der Lärmverursachung nicht benzin- sondern elektrisch betrieben sein.
Die Entscheidung fiel leicht. In mehreren Gartenzeitungen wird ein ausländisches Produkt beworben - leicht, handlich, mit vielen Anbaugeräten wandelbar und wahlweise benzin-oder elektrisch betrieben.
Nicht gerade billig - aber Spitzenqualität!
Beworben wird immer nur die Ausführung mit Benzinmotor - für mich unverständlich!
Das Gerät arbeitet so leise, daß ich zu jeder Tageszeit damit arbeiten kann ohne dass der Nachbar in 20 m Entfernung etwas davon hört.
Wegen des Werbeverbotes im Forum verzichte ich hier auf die Nennung des Namens. Wer interessiert daran ist kann jedoch eine private Mitteilung erhalten.

Gutes Gartenjahr 2008!

Hanspeter
Hanspeter
Graber
Graber
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.10.2007, 18:31
Wohnort: Dresden

Beitragvon admin » 04.01.2008, 14:38

Moin moin

Frohes Neues Jahr :mrgreen: :mrgreen:
das ist ja sehr interessant.
Du kannst den Namen ruhig nenne....denn das Werbeverbot ;-) gilt ja nicht wenn es zum Beitrag gehört.

;-) ;-)

JENS
Benutzeravatar
admin
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 76
Registriert: 10.05.2006, 13:04
Wohnort: Leer

Gartengeräte

Beitragvon Hanspeter » 04.01.2008, 19:19

Hallo Jens,

Das Gerät nennt sich "Mantis" und wird auch in Deutschland vertrieben.
Ich kann es nur empfehlen!

viele Grüße

Hans
Hanspeter
Graber
Graber
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.10.2007, 18:31
Wohnort: Dresden

Beitragvon Hans13 » 05.01.2008, 21:56

Hallo Leute,
auch ein frohes und....... neues Jahr (Gartenjahr).
Das ist ja intessant mit der Motorhacke. Mit so etwas habe ich auch schon geliebäugelt. Doch meinem schweren Lehmboden..... Da bin ich mir noch nicht so sicher.
Doch anschauen tue ich mir das Ding allemal. Solch ein Tip kann man immer brauchen.
Bis dann mal.
MfG
Gartenfreund Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz

Mantis

Beitragvon Hanspeter » 06.01.2008, 18:06

Hallo Hans,

der schafft jeden Boden. Du kannst ihn Dir auch schicken lassen und bei
Nichtgefallen nach einiger Zeit zurückgeben (ich glaube es waren 100 Tage)
versuch es mal

Hanspeter
Hanspeter
Graber
Graber
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.10.2007, 18:31
Wohnort: Dresden

Beitragvon Hans13 » 07.01.2008, 21:16

Hallo Hanspeter,
schönen Dank auch für den tollen Tip mit dem Gerät. Selbstveständlich habe ich es mir angeschaut.
Doch sei mir nicht böse. Vor lauter schmunzeln.... ich konnte bald nicht mehr. Ist das ein Kinderspielzeug?
Nein, beim besten Willen. Das tue ich mir nicht an zu bestellen und dann wieder retoure.
Vor vielen Jahren hatte ich mal eine schwere Solohacke mit Benzinmotor. Selbst diese Maschine ist nur mit größter Mühe etwas in den Boden reingekommen.
Beim Umgraben mit dem Spaten oder der Grabgabel muss ich manchmal mit beiden Beinen auf die Kante gehen um überhaupt in den Boden zu kommen. Und das auch nur so 30 cm tief, dann ist ganz Schluß mit lustig. Darunter kommt dann nur noch der pure Lehm.
Ja, solch eine harte Scholle fahre ich hier.
Doch wunderlich, jedes Jahr kriege ich umgegraben, im Frühjahr wieder fein gemacht und habe einen Ertrag............................... Davon leben wir mit 5 Erwachsenen und ab und an wierd sogar noch was unter er Hand verkauft.
Was will man mehr.
Doch eine Arbeitserleichterung wäre das ja schon.
Also bis da neulich wieder.
MfG
Hans13
Hans13
Hans13
Graber 2
Graber 2
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.10.2006, 21:49
Wohnort: Pfalz

Motorhacke

Beitragvon Hanspeter » 08.01.2008, 14:02

Hallo Hans,

hättest Du es doch probiert und nicht nur angeschaut!
Man glaubt es nicht, was diese Stahlräder alles schaffen. Für solchen schweren Lehm wäre wahrscheinlich die Benzinversion besser.
Ich habe vor einigen Jahren auch eine benzingetriebene Motorhacke besessen mit größerer Arbeitsbreite und den unten abgewinkelten Stahlrädern. Die ist bei meinem Boden, wenn er ausgetrocknet war auch nichht reingekommen. Ich konnte sie nicht halten. Sie ist mit mir davongelaufen. Wir haben sandigen Lehm hier. Aber mit der jetzigen Anschaffung bin ich mehr als zufrieden.
Ãœbrigens: ich bin kein Vertreter dieser Firma.

`viele Grüße

Hanspeter
Hanspeter
Graber
Graber
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.10.2007, 18:31
Wohnort: Dresden


Zurück zu - Rasenmäher, Rasentrimmer, Gartenpumpe & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron